Emk Eingang

 Herzlich Willkommen auf der Homepage des Gemeindebezirkes Stuttgart-Vaihingen der Evangelisch-methodistischen Kirche.

Wir hoffen, dass Sie durch unsere Seite neugierig auf unsere Gemeinde in Vaihingen werden.
Schauen Sie sich ruhig um - hier im Netz und dann auch gerne im wirklichen Leben. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Ökumenischen FriedensDekade 2021 „Reichweite Frieden“ vom 7. bis 17. November 2021 im Stadtbezirk S-Vaihingen.

Update: Das für Freitag, 12.11. um 19 Uhr geplante Friedensgebet muss leider abgesagt werden! Wir bitten um Beachtung!
Die anderen im weiteren Verlauf aufgeführten Veranstaltungen finden aber wie geplant statt!

Wie weit reicht der Frieden?

.... über Ländergrenzen hinweg?

.... über verschiedene Kulturen und Religionen hinweg?

.... über welche Zeitdauer hinweg?

Reicht der Frieden für alle?

Reicht mein Engagement für den Frieden?

.... Reicht‘s jetzt?
Wie weit reicht der Frieden? Wir blicken auf Afghanistan, auf Israel und Palästina, auf Länder in Afrika und Südamerika, (....) und stehen erneut den mit Waffengewalt ausgetragenen Konflikten gegenüber. Beziehungen zwischen den USA, Europa und Russland sind mehr und mehr voller Spannung, Pressefreiheit und demokratische Rechte werden in zahlreichen Ländern weltweit ignoriert und unterdrückt, Dürren und Flutkatastrophen rauben vielen Menschen ihre Existenzgrundlage – auch hier in Deutschland, und immer noch sehen wir Bilder von in Seenot geratener Flüchtender auf dem Mittelmeer.... Wie weit reicht er also – der Frieden, wie weit reichen unsere Bemühungen um Frieden, Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit? Das Reich Gottes steht im Kontrast zu dem, was wir oftmals als Ergebnis des menschlichen Handelns erleben müssen. Der Frieden Gottes ist trotz Ungerechtigkeit, Rassismus und Zerstörung der Natur bereits Realität. Wir können ihn finden und unsere Sehnsucht nach Frieden wie in Jesaja 11, 1-9 auch heute schon aufspüren. Das darf uns Mut machen zum Handeln, immer wieder
neu.
Wenn vom 7.11.–17.11.2021 abends um 19 Uhr die Glocken aller Kirchen im Stadtbezirk läuten, halten Sie einen Moment inne zum Gebet für den Frieden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre evangelischen, katholischen und methodistischen Kirchengemeinden in S-Vaihingen.

Alle weiteren Infos finden Sie hier im Flyer und zur Anfahrt mit dem Friedensbus.

Geboren wurde die Idee zur FriedensDekade in den Niederlanden. Dort hatte der „Interkirchliche Friedensrat“ die Friedenswoche eingeführt, um das Engagement der Kirchenmitglieder für Friedensfragen zu stärken.
Diese Idee wurde 1980 in West- und Ostdeutschland aufgenommen. Kirchen und Friedensgruppen arbeiten seitdem im Rahmen der FriedensDekade im ökumenischen Geist zusammen.
1992 wurde nach der Wiedervereinigung Deutschlands das „Gesprächsforum der ökumenischen FriedensDekade“ gegründet. Das Gesprächsforum wird von der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen)
und der Trägergruppe „ökumenische Dekade für Frieden und Gerechtigkeit“ gemeinsam getragen. Das Gesprächsforum legt jährlich das Motto mit biblischem Bezug und einen Plakatentwurf fest. So wird das Friedensthema in den 10 Tagen vor Buß- und Bettag, der FriedensDekade, in Gottesdiensten und Veranstaltungen besonders wahrgenommen. Christen setzen sich gemeinsam für den Frieden ein und legen ein Friedenszeugnis in der Gesellschaft ab.

Wir laden Sie herzlich ein zur Ökumenischen FriedensDekade 2021 „Reichweite Frieden“ vom 7. bis 17. November 2021 im Stadtbezirk S-Vaihingen.

Update: Das für Freitag, 12.11. um 19 Uhr geplante Friedensgebet muss leider abgesagt werden! Wir bitten um Beachtung!
Die anderen im weiteren Verlauf aufgeführten Veranstaltungen finden aber wie geplant statt!

Wie weit reicht der Frieden?

.... über Ländergrenzen hinweg?

.... über verschiedene Kulturen und Religionen hinweg?

.... über welche Zeitdauer hinweg?

Reicht der Frieden für alle?

Reicht mein Engagement für den Frieden?

.... Reicht‘s jetzt?
Wie weit reicht der Frieden? Wir blicken auf Afghanistan, auf Israel und Palästina, auf Länder in Afrika und Südamerika, (....) und stehen erneut den mit Waffengewalt ausgetragenen Konflikten gegenüber. Beziehungen zwischen den USA, Europa und Russland sind mehr und mehr voller Spannung, Pressefreiheit und demokratische Rechte werden in zahlreichen Ländern weltweit ignoriert und unterdrückt, Dürren und Flutkatastrophen rauben vielen Menschen ihre Existenzgrundlage – auch hier in Deutschland, und immer noch sehen wir Bilder von in Seenot geratener Flüchtender auf dem Mittelmeer.... Wie weit reicht er also – der Frieden, wie weit reichen unsere Bemühungen um Frieden, Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit? Das Reich Gottes steht im Kontrast zu dem, was wir oftmals als Ergebnis des menschlichen Handelns erleben müssen. Der Frieden Gottes ist trotz Ungerechtigkeit, Rassismus und Zerstörung der Natur bereits Realität. Wir können ihn finden und unsere Sehnsucht nach Frieden wie in Jesaja 11, 1-9 auch heute schon aufspüren. Das darf uns Mut machen zum Handeln, immer wieder
neu.
Wenn vom 7.11.–17.11.2021 abends um 19 Uhr die Glocken aller Kirchen im Stadtbezirk läuten, halten Sie einen Moment inne zum Gebet für den Frieden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre evangelischen, katholischen und methodistischen Kirchengemeinden in S-Vaihingen.

Alle weiteren Infos finden Sie hier im Flyer und zur Anfahrt mit dem Friedensbus.

Geboren wurde die Idee zur FriedensDekade in den Niederlanden. Dort hatte der „Interkirchliche Friedensrat“ die Friedenswoche eingeführt, um das Engagement der Kirchenmitglieder für Friedensfragen zu stärken.
Diese Idee wurde 1980 in West- und Ostdeutschland aufgenommen. Kirchen und Friedensgruppen arbeiten seitdem im Rahmen der FriedensDekade im ökumenischen Geist zusammen.
1992 wurde nach der Wiedervereinigung Deutschlands das „Gesprächsforum der ökumenischen FriedensDekade“ gegründet. Das Gesprächsforum wird von der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen)
und der Trägergruppe „ökumenische Dekade für Frieden und Gerechtigkeit“ gemeinsam getragen. Das Gesprächsforum legt jährlich das Motto mit biblischem Bezug und einen Plakatentwurf fest. So wird das Friedensthema in den 10 Tagen vor Buß- und Bettag, der FriedensDekade, in Gottesdiensten und Veranstaltungen besonders wahrgenommen. Christen setzen sich gemeinsam für den Frieden ein und legen ein Friedenszeugnis in der Gesellschaft ab.